Patienten über das angioclinic® Venenzentrum

„Sagen Sie uns die Meinung!“: Darum bitten wir alle unsere Patienten in den angioclinic®-Venenzentren Berlin und München. Wir legen sehr viel Wert auf die Anmerkungen unserer Patienten und Patientinnen – und wissen Lob und Kritik gleichermaßen zu schätzen. Wir freuen uns auch auf Ihr Feedback! Hier können Sie uns Ihre Meinung mitteilen.

 

Eine Auswahl von Patientenstimmen

In der Praxis in Essen war die Empfehlung, eine ambulante Operation (mit Vollnarkose) durchzuführen: "endovenöser Verschluß der VSM im Oberschenkelbereich und Stripping der VSM nach distal". Herr Dr. Ragg hat (bei örtlicher Betäubung) die VSM mit endovenösem Laser und angioclinic-Mikroschaum (in beiden Beinen) verschlossen. Es war überhaupt nicht schmerzhaft. Die erste Nachuntersuchung hat Frau Dr. Despa, seine Stellvertreterin gemacht. Die VSM ist vollständig verschlossen. Sowohl Herr Dr. Ragg als auch Frau Dr. Despa machen einen äußerst kompetenten Eindruck! Ich bin froh, dass ich um Vollnarkose und Stripping herumgekommen bin.
(Zur Erklärung: Die VSM (Vena saphena magna) ist die Stammvene, die vom Innenknöchel an der Beininnenseite zur Leiste verläuft.)
U.W., Essen


Habe mich in der letzten Woche von Dr. Ragg behandeln lassen. Nach 2 Venen-OPs in den vergangenen Jahren war ich etwas nervös vor der Operation. Diese Nervosität legte sich aber bald, denn im OP war eine sehr relaxte und persönliche Atmosphäre. Sogar meine Wunschmusik wurde aufgelegt, was natürlich zur Entspannung beitrug. Jeder Behandlungsschritt wurde von Dr. Ragg erklärt und die Operation verlief vollkommen schmerzfrei! Kein Vergleich zu meinen ersten Operationen. Überhaupt war das gesamte Team unheimlich kompetent, hilfsbereit und freundlich. Vielen Dank an Dr. Ragg und sein Team, ich habe mich rundherum gut betreut gefühlt. Kann ich nur weiterempfehlen!!! Wir sehen uns in 8 Wochen zur Nachuntersuchung.
A. S., Matrei (Österreich)

 

Ich habe Herrn Dr. Ragg als sehr kompetenten und angenehmen Arzt kennengelernt. Mit der Behandlung der tiefen Venen und der Besenreiser an beiden Beinen bin ich bisher sehr zufrieden. Man merkt, dass er seine Arbeit mit großer Leidenschaft macht und über ein sehr umfangreiches Fachwissen verfügt. Herr Dr. Ragg ist auch bei Nachfragen außerhalb des vereinbarten Kontrolltermins persönlich sofort erreichbar gewesen und ich habe mich zu jeder Zeit sehr gut behandelt gefühlt.
Anonym

 

Was für ein Tag: Mit Angst ´rein in die Klinik – und einem Lächeln wieder ´raus! Ich möchte meinen ganz großen Dank dem ganzen Team aussprechen und bin wirklich beeindruckt, wie toll Sie Ihre Arbeit machen. Die Behandlung selbst war völlig schmerzfrei, und das einzige, was ich überhaupt gemerkt habe, war, als mir ein Pflaster abgezogen wurde. Alles ging so was von fix vorüber, dass ich drei Mal nachgefragt habe: “Echt, das war’s schon?“ Aber das Allerbeste: Man ist danach voll einsatzfähig. Nächsten Donnerstag ist mein anderes Bein dran.
H. M.

 

Ich möchte mich bei Dr. Ragg und seinem Team herzlich für die kompetente, fortschrittlichste Venenbehandlung beider Beine bedanken! Die ausführliche Beschreibung auf Ihrer Internetseite zur Thematik Venen und der innovativsten Behandlungsmethoden hat mich schwer beeindruckt. Die Qualität der Behandlung mit fast nicht wahrnehmbarer örtlicher Betäubung und Schmerzfreiheit ist einmalig. Die angioclinic hat das Prädikat "Venen Kompetenz-Zentrum" mehr als verdient!
Anonym

 

Ich war äußerst zufrieden mit der Behandlung! Die Mitarbeiter waren auch sehr freundlich und immer bedacht auf das Wohl der Patienten. Diesen Geheimtipp werde ich gerne an meine Bekannten weitergeben!
Anonym

 

Ein körperlicher Eingriff ist immer etwas Aufregendes. Deshalb war es für mich umso wichtiger, von Profis umgeben zu sein, die mir jegliche Unsicherheit nehmen konnten. Vielen Dank! Es geht mir übrigens bestens und bin schmerzfrei.
Anonym

 

Mein Vertrauensvorschuss wurde nicht enttäuscht. Wie auch am Tag der Voruntersuchung war der Empfang freundlich, Betreuung im OP fürsorglich. Man war sehr um einen schonenden und schmerzfreien Ablauf bemüht. Kompetente Verabschiedung nach Hause, alle Fragen waren beantwortet.“
Monika E.

 

Es war eine sehr angenehme Behandlung. Dr. Ragg brennt für seine Sache, die ganze Mannschaft ist motiviert und freundlich. Angenehmes Klima, gute Stimmung. Das nimmt einem die Angst. Toll finde ich die Wunschmusik im OP.
Anonym

 

Ich hatte große Angst vor meiner OP. Am Ende war alles halb so schlimm, die OP verlief sehr gut. Das Team war sehr einfühlsam und arbeitete zügig. Dr. Ragg hat einen guten Umgang mit den Patienten und ist ein sehr kompetenter und sympathischer Mensch. Ich bedanke mich bei allen und wünsche weiterhin alle Gute.
Anonym

 

Ich bin bereits zum zweiten Mal hier in Behandlung und bin sehr zufrieden. Das gesamte Team ist sehr kompetent. Ich kann Dr. Ragg nur weiterempfehlen.
Hans-Jürgen K.

 

Aktuelle Fragen von Patienten

Sehr geehrter Herr Dr. Ragg, ich bin männlich und 34 Jahre alt. Vor ca. 2 Wochen war ich in München bei einem Phlebologen, der bei mir aufgrund meiner Krampfadern Verdacht auf "chronisch venöse Insuffizienz" diagnostizierte und mir empfahl, täglich Kompressionsstrümpfe zu tragen, Venengymnastik zu machen und Antistax einzunehmen. Seit ich das sehr konsequent mache, verschlechtert sich mein Zustand schnell, was ich sehr beängstigend finde. Mittlerweile ist auch die große Stammvene geschwollen. Obwohl ich eigentlich sehr sportlich bin (68 kg bei 1,75 m Körpergröße), solle ich einfach mehr Sport machen und mich damit abfinden, irgendwann operiert werden zu müssen. Das fällt mir ehrlich gesagt sehr schwer. Können Sie mir helfen?

Dr. Ragg antwortet:

Die gute Nachricht ist, dass Sie NIEMALS wegen solch eines Venenproblems operiert werden müssen. Sie sind jung und sportlich – da liegt es nahe, dass es bei Ihnen kleine angeborene Venenklappendefekte gibt, die mit der Zeit einfach größer werden. Deshalb sehen Sie zunehmend Krampfadern, gerade jetzt, wenn der warme Sommer kommt. Antistax ist ein tolles Medikament, aber es kann keine Wunder vollbringen. Wie soll eine Tablette eine kaputte Venenklappe reparieren? Ebenso die Kompressionsstrümpfe: Sie können anderen Patienten sehr helfen, ja sogar Venenschwäche vermeiden helfen. Aber wie soll ein Strumpf eine kaputte Vene heilen?

Was Sie brauchen, ist ganz einfach: Ein Venenexperte mit moderner Ausbildung findet genau die betroffenen Venenklappen, erkennt die Ursache und schlägt Ihnen eine kleine schmerzlose Reparatur vor. Sie können sofort Arbeit und Sport fortsetzen, duschen und baden gehen. Nehmen Sie dem Kollegen seinen falschen Rat nicht übel, vor 20 Jahren wäre es zutreffend gewesen.