Was ist eine selektive Schaumverödung?

Die selektive Schaumverödung ist die modernste und beste Methode der Verödung von Venenerkrankungen. Sie beruht auf speziellem Know-How der angioclinic - Gruppe. Im Unterschied zur herkömmlichen Verödung wird der Anfangs- und Endpunkt der Verödung genau definiert und auch so punktgenau qualitätskontrolliert ausgeführt. Das Pharmazeutikum ist Aethoxysklerol und somit das Bewährteste auf dem Markt. 

Eine herkömmliche Verödung ist nicht selektiv, das heißt, das Verödungsmittel erreicht nicht die gesamte kranke Vene, oder es schießt darüber hinaus und wirkt dann auch in gesunden Venen, die eigentlich erhalten bleiben sollten. Dies führt in 2-4% zu Thrombosen. Die selektive Schaumverödung erfolgt mit speziell dafür entwickelten Mikrokathetern, mit einer auf den Venendurchmesser angepassten Schaumviskosität und unter einer besonderen Ultraschallkontrolle, die dreidimensional das gesamte Zielgebiet überwacht. Der Nutzen der selektiven Schaumverödung ist eine wesentlich bessere Wirkung bei zugleich effektiv verminderten Risiken. Sie ist deshalb auch anwendbar, wo Unkundige niemals an die Wirkung einer Verödung glauben würden. Das Ziel ist immer eine "One-Step" - Therapie, die eine volle Wirkung in einer einzigen Behandlung zu erreicht, und nicht in mehreren Terminen.

Wenn Sie Fragen zu dieser Behandlungsform haben, fragen Sie uns!